Wissensdatenbank

Kundenbereich > Wissensdatenbank > Definitionen > DNSSEC (Domain Name System Security Extensions )

DNSSEC (Domain Name System Security Extensions )

DNSSEC steht für Domain Name System Security Extensions. Es handelt sich dabei um Standards, die - vereinfacht ausgedrückt - dafür sorgen, dass Sie als Internetnutzer auch wirklich bei der richtigen Website (und nicht bei einer gefälschten!) landen, wenn sie diese Adresse im Webbrowser eingeben. Das muss nämlich nicht immer so sein, zumindest, wennn eine Domain nicht mit DNSSEC geschützt ist: Jederzeit kann ein entsprechend versierter Angreifer, der sich im Internet zwischen Ihrem Rechner und der zu besuchenden Website befindet, Ihre Anfrage umlenken. Sie landen dann im schlimmsten Fall beispielsweise nicht bei der Website Ihrer Bank oder Ihrem E-Mail-Dienst, sondern bei einem gefälschten Imitat dieser Website, das Ihre Logindaten abgreifen möchte.

Dazu ist es wichtig, zu verstehen, was ein DNS-Server ist: Solche Server beantworten die Anfrage Ihres Browsers / Computers, wenn Sie eine URL eingeben. Sie teilen Ihrem System mit, auf welchem Server im Internet die aufgerufenen Domain liegt.

Die DNSSEC-Standards im Domain Name System (DNS) enthalten Sicherheitsmechanismen, die dem entgegenwirken. Ein DNS-Nutzer kann damit sicher sein, dass die erhaltenen Antworten auf DNS-Anfragen auch tatsächlich dem entsprechen, was der Besitzer der entsprechenden Domain (wie beispielsweise www.lotsofways.de) hinterlegt hat.

DNSSEC lässt sich von Unternehmen oder Organisationen, die genau dies gewährleisten und missbräuchliche Umleitungen ihrer Domain-Besucher verhindern möchten, als Zusatzservice im Domain Hosting buchen. Bei Fragen und Bedarf helfen wir gern weiter.


 

Lesen Sie auch